Montag, 23.07.2018 17:11 Uhr

Person aus Sieg gerettet

Verantwortlicher Autor: Klaus Köhnen Sankt Augustin/Siegburg, 17.06.2018, 07:38 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 4349x gelesen

Sankt Augustin/Siegburg [ENA] Am Samstag (16. Juni) wurden die Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin sowie die Feuerwehren aus Siegburg und Hennef sowie der Rettungsdienst, um 15:10 Uhr, an die Siegbrücke Bonner Straße zwischen Siegburg und Sankt Augustin alarmiert. Auch die Wasserrettungseinheiten der DLRG und ein Rettungshubschrauber wurden alarmiert. Es wurde gemeldet, dass eine Person im Wasser war und Hilfe benötigte.

Kräfte der Feuerwehr Siegburg und Kameraden der Feuerwehr Königswinter, die zufällig in der Nähe waren, konnten eine männliche Person sichern und dann an den den Rettungsdienst übergeben. Zuvor hatte ein Bürger einen ersten Rettungsversuch gestartet und dann oben an der Straße an der Bonner Straße versucht Hilfe zu holen. Dabei stieß er auf die Kameraden aus Königswinter, die sofort unterstützend tätig wurden.

Die gerettete Person war augenscheinlich nicht schwer verletzt, wurde durch den Rettungsdienst jedoch in ein Krankenhaus transportiert. Zwischenzeitlich wurde vermutet, dass eine zweite Person in der Sieg sei. Deshalb wurde die Personensuche fortgesetzt. Die Sieg wurde zu Wasser und an Land bis zur Siegbrücke der A59 in Menden abgesucht. Der Verdacht bestätigte sich jedoch glücklicher Weise nicht. Allein von der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin waren unter der Leitung des stv. Leiters der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Sascha Ziegenhals, ca. 75 Einsatzkräfte im Einsatz an der Sieg.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
 
Info.